Juwelen der Film- & Fernsehgeschichte

Historisches Fernsehspiel in 2 Teilen von Helmut Pigge:
Der Thronfolger
Die harten Jugendjahre von Friedrich dem Großen von Preußen

DVD-Box inkl. Star-Interviews:
Im Gespräch mit Günter Strack, Maria Schell und Siegfried Wischnewski

Mit dem Thronfolger produzierte das ZDF 1979 ein Historien-Fernsehspiel um das Zerwürfnis zwischen dem Preußen-König Friedrich Wilhelm I. (Günter Strack) und seinem Sohn Kronprinz Friedrich von Preußen (Jan Kollwitz). Neben Günter Strack (vormals "Der Winter, der ein Sommer war" und "Moritz August Benjowski") sind in weiteren Rollen Jan Niklas ("Peter der Große"), Maria Schell ("Elisabeth von England"), Peter Pasetti und Alf Marholm zu sehen.

Download - Pressemappe, Seite 1

Download - Pressemappe, Seite 2





DVD-Trailer anschauen:

 


Als Drehbuchautor verpflichtete das ZDF Helmut Pigge, dessen historische Dokumentarspiele ("Operation Walküre", "Die merkwürdige Lebensgeschichte des Friedrich Freiherrn von der Trenck" und "Die unfreiwilligen Reisen des Moritz August Benjowski") zu den besten der Branche zählen.

Genau 30 Jahre nach der Erstausstrahlung im ZDF (der Zweiteiler wurde lediglich einmal, 1986, wiederholt) erscheint dieses Fernsehjuwel bei uns in Erstveröffentlichung auf DVD.


Inhalt

Preußen 1730: Kronprinz Friedrich, der spätere Friedrich II., will nach Frankreich fliehen, um der unerbittlichen Strenge seines Vaters, des "Soldatenkönigs" Friedrich Wilhelm I., zu entgehen. Doch der Fluchtplan misslingt und Friedrichs Freund, der Leutnant Hans Hermann von Katte (Jan Niklas), wird vom Preußen-König zum Tode verurteilt. Allen Gnadengesuchen zum Trotz wird auch Friedrich von seinem Vater zu Einzelhaft in der Festung Küstrin verurteilt und entrinnt dadurch nur knapp dem Todesurteil. In der Festung Küstrin erinnert sich Friedrich an die bisherigen Stationen seines Lebens zurück.

Nach einem Abstecher Friedrichs zum Dresdner Karneval, bei dem der 16jährige Kronprinz sein erstes Liebesabenteuer bestanden hat, verliert der Thronfolger jeden Sinn für Politik und Kriegsführung. Er widmet sich ausschließlich der Literatur, Gedichten und den schönen Dingen des Lebens und steigert dadurch die Wut seines Vaters immer mehr. Angeheizt durch ständige Bestrafung verspürt Friedrich schließlich nur noch Hassgefühle gegen seinen Vater und hegt Fluchtpläne nach Frankreich.

Helmut Pigge schildert den spektakulärsten Vater-Sohn-Konflikt deutscher Geschichte: den Zusammenstoß zwischen Preußens skurril-tyrannischem König Friedrich Wilhelm I. und seinem ältesten Sohn Friedrich, den die Nachwelt "den Großen" nannte.

Der Thronfolger wurde fast termingerecht zu einem Jubiläum ausgestrahlt, dessen sich zumindest Preußen-Fans erinnern. 1980 war es 250 Jahre her, dass Friedrich Wilhelms mühsam zusammengestoppeltes Königreich von einer schweren inneren Krise heimgesucht wurde.


Besetzung

Günter Strack (König Friedrich Wilhelm I.)
Maria Schell (Königin Sophie Dorothea)
Jan Niklas (Leutnant Hans Hermann von Katte)
Jan Kollwitz (Kronprinz Friedrich)
Yvonne May (Prinzessin Wilhelmine)
Peter Pasetti (Graf Seckendorff)
Alf Marholm (Guy Dickens)
Siegfried Wischnewski (August von Sachsen)
Mijou Kovacs (Anna, Gräfin Orczelska)
Dietlinde Turban (Doris Ritter)
Wolfgang Höper (General Grumbkow)
Wolfgang Büttner (General von Finckenstein)
Wolfgang Weiser (Jacques Duhan)
Wilfried Klaus (Marquis Sauveterre)


DrehBuch

Helmut Pigge


Romanvorlage

nach dem berühmten Roman "Der Vater" von Jochen Klepper


Regie

Oswald Döpke


Kamera

Gernot Roll


Musik

Erich Ferstl


Produktionsland/-jahr

Deutschland, 1979-1980


Kategorie

Fernsehspiel (Geschichte)


VÖ-Datum

5. November 2010


EAN-Code

4042564126983 - Artikelnummer: 6412698


Technische Daten

Sprache/Ton: Deutsch - Stereo
Bildformat: 4:3 Vollbild
Ländercode: 2 (Europa)
System: PAL
DVD-Anzahl: 2 DVDs im Schuber
Laufzeit: 215 Minuten


Bonusmaterial

3 Sendungen aus der 1986er ZDF-Gesprächsreihe "Mein Gästebuch"

Moderator Guido Baumann interviewt und portraitiert folgende Persönlichkeiten:
     1. Günter Strack (inkl. Filmausschnitte aus "Der Thronfolger" und "Ein Fall für Zwei")
     2. Maria Schell
     3. Siegfried Wischnewski


  

www.fernsehjuwelen.de